Selbstständig und umweltbewusst?

Woran scheitert Umweltbewusstsein? An Zeit? An Geld? An Wissen? Leider sind das genau die drei Faktoren, die beim Scheitern zusammenkommen: Wer lange nach der richtigen Einkaufsquelle sucht, wer sich hohen Kosten gegenüber sieht und nicht weiß, was der Umwelteinsatz bringt – der lässt es bleiben.

Ein großer Faktor bei umweltgerechtem Verhalten ist Papier. Papier ist in den meisten Unternehmen nach wie vor wichtig,denn so ganz papierlos lassen sich Abläufe nun einmal selten gestalten. Wir sprechen mit unseren Kunden deshalb gerne über Umweltpapiere und Recyclingpapier. Und wir achten darauf, dass sich Mehrkosten im Rahmen halten.

Und was ist mit dem Nachhaltigkeitsbericht?

Für große Unternehmen gilt ab 2017 die CSR-Berichtspflicht. Kleine Unternehmen können sich den aufwendigen CSR-Bericht sparen – mit nachhaltiger Werbung können sie umso mehr bei ihren Kunden punkten.

Recyclingpapier wirkt, ganz unauffällig

Recyclingpapier mit „Blauer Engel“ wirkt heute genau so hochwertig wie ein Frischfaserpapier. Wir wissen aus Erfahrung, mit welchem Papierhersteller, Großhändler oder Druckerei wir eine exakt passende Lösung möglich machen können.

Der Einsatz lohnt sich: Die Millionen-Auflagen unserer Autohaus-Prospektwerbung wurden über viele Jahre ganz selbstverständlich auf Frischfaserpapier produziert. Bis wir das Projekt europaweit ausgeschrieben haben. So konnten wir mit ganz unterschiedlichen Lieferanten über Alternativen sprechen.
Das Ergebnis: Bei gleichbleibender Qualität können wir nun die Prospekte auf Recyclingpapier mit „Blauer Engel“ drucken und einen deutlichen Effekt für die Umwelt erzielen.
Ein Effekt, der uns riesig freut. Doch Hand aufs Herz: Die meisten Autohändler fanden wohl interessanter, dass die Kosten sanken …

Was ist eigentlich „Umweltpapier“?

Genau genommen ist Papier meist ein „Umweltpapier“. Schließlich entsteht Papier aus Holz, einem nachwachsenden Rohstoff. Verschiedene Siegel bewerten deshalb eine nachhaltige Waldbewirtschaftung der Wälder und die ökologischen Standards der Papierfabrik: so gibt es die EU-Blume bzw. EcoLabel oder verschiedene FSC-Siegel.

Ergänzend ist ein klimaneutraler Druck möglich, bei dem eine festgelegte Ausgleichszahlung in Wiederaufforstungsprojekte in z. B. Deutschland, Afrika oder Asien fließt.

Es ist also eine durchaus komplexe Frage, welche Art der nachhaltigen Produktion zu Ihnen passt. Muss das Papier hochweiß sein oder passt eine gewisse Recyclingoptik?
Wir besprechen mit unseren Kunden, welche Lösungen für ein Produkt möglich sind, wie Kosten und Effekte zueinander passen.

Möglich ist zum Beispiel dies: Ein Vermessungsingenieur suchte einen Weg, seine Angebote unverwechselbar zu gestalten. Wir ermöglichten ihm, seine Korrespondenz auf die Rückseite von Landkarten zu drucken. Dieses Recycling ist nicht nur besonders ressourcenschonend – es passt zudem perfekt zum Unternehmen.

Und was ist für mein Unternehmen sinnvoll?

Gerne überlegen wir mit Ihnen, welche umweltgerechte Lösung zu Ihrem Unternehmen passt.

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Und wer vorab schon einmal schauen mag, der findet hier unseren Nachhaltigkeitsrechner

Kontakt

Schöne Aussichten
Verband selbständiger Frauen e.V.
Geschäftsstelle
Weidkamp 180
45356 Essen
Tel. 0221 – 677 856 09-0
Fax 0221 – 677 856 09-9
info@schoene-aussichten.de

Ihre Frage? Ihre Nachricht!